Sollte man CBD Öl kaufen? Ist die Wirkung gegen Schmerzen erwiesen? Was sagen Erfahrungsberichte?

Was ist CBD Öl?

Das Cannabis beinhaltet zu einem grossen Teil 2 Hauptwirkstoffe, Cannabinoide, neben etwa 500 anderen Molekularkonstruktionen, Terpenen, Flavonoiden, Tetrahyhdrocanninabinolen, Cannabinolen (CBNs), Cannabigenerole (CBGs) die ebenfalls noch nicht in ihrer Gänze erforscht sind Der Wirkstoff THC in der Marihuanapflanze ,ist Tetrahydrocannabinol. Dies in der Pflanze macht den halluzinogenen Kick das High.

CBD Öl

Der zweite, wichtigere Bestandteil ist Cannabidiol.. Dieser Wirkstoff hat stark regenerativen Einfluss auf Säugetiere. Es ist nun zum einen möglich,Exemplare zu züchten, die einen sehr hohen CBD Anteil aufweisen, zum anderen kann der Wirkstoff vom hallizugenen Bestandteil auch künstlich getrennt werden.Aus CBD reichen Exemplaren wird konzentriertes Öl gewonnen. Das Öl beeinflusst das endocannabinoide Nervensystem, welches jedes Säugetier besitzt, wie auch wir selbst dies erzeugen. Man kennt außerdem bisher etwa 70 Phyto Cannabinoide, die für die medizinisch Forschung der Zukunft sehr interessant sind.

Wie wird CBD Öl hergestellt?

Es existieren grundsätzlich diverse Methoden, aus der dem Heilkraut zu extrahieren. Eine Methode funktioniert mit Alkohol, der in Verbindung mit dem Fasermaterial gebracht, die Moleküle löst. Das Endprodukt ist jedoch nur schlecht genießbar. Heutzutage gebräuchlich ist die Extraktion mit Hilfe von verflüssigtem Co2, also Kohlendioxid, einem Treibhausgas. Die Methode der Extraktion mit Co2 ist wesentlich aufwendiger. Hierbei wird ein sogenanntes Vollspektrum Extrakt gewonnen. Es gibt neben dem CBD auch weitere Flavonoide, Antioxidantien, Terpene etc..

Warum kannte man die heilende Kraft von CBD bisher nicht?

Nachdem in den USA, um das Jahr 1950 herum, die Prohibition von Alkohol kläglich scheiterte, suchte und fand der Mann der diese Aktion leitete, Harry Anslinger, ein neues Betätigungsfeld. Der Regierungsangestellte übernahm die Aufgabe, Hemp zu verteufeln. Rückendeckung gaben ihm die finanziellen Interessen der aufkommenden Plastik/Nylon-Industrie, die den Hemp als Konkurrenten in der Herstellung von Segelleinen, Taue, Kleidung etc.verdrängen wollten.

Mit Horrorvideos, ein groß aufgezogenen Medienkampagne, die nur das schlimmste Bild von der „Teufelsdroge“, zeichneten, die lediglich verlauste Hippies und dreckige Mexikaner konsumierten, die daraufhin zu Zombies mutierten, schaffte man es, das Heilkraut in die Liste der verbotenen Drogen zu katapultieren. Europa, die ganze Welt, musste nachziehen. Aus finanziellem Interesse verboten, nun da die heilende Kraft erneut offengelegt wird – aus finanziellen Gründen wieder legalisiert.

Wie sieht die Wirkung des Öls aus?

Mann beschreibt in der Wissenschaft die Wirkung des Extraktes als „pleiotrop“, was lediglich bedeutet, das Effekt und auch Nebeneffekt bekannt sind, durch diverse Wege generiert werden, man den Mechanismus der Prozedur noch nicht beschreiben kann. Bruchstückhaft weiß man, über eine Einflussnahme auf den Calciumtransport innerhalb der Zellgebilde.

Der spannungsgesteuerte voltage-dependent anion-selective channel protein Ionenkanal der Mitochondrien überträgt mit der sogenannten Calciumsignalgebung elektrische Signale an die Nerven. Dieser Weg wird durch Cannabidiol beschleunigt.

Während der halluzinogene Antei sich vornehmlich an das Endocannabinoide System des Säugetiers über die CB 1 und CB 2 Rezeptoren bindet, arbeitet CBD mit allen möglichen Rezeptor Systemen des menschlichen Organismus.

So ist dieser Stoff ein ausgesprochen verträglicher Bestandteil des Hanfes, es funktioniert unter anderem gegen Epilepsie, gegen Schizophrenie, ist entzündungshemmend.

Es verstärkt die Neurotransmitterausschüttung, also die Hormone Adrenalin und Noradrenalin, harmonisiert und kräftigt den sogenannten Adenosin Signalweg, reduziert zudem die Parameter TNF-alpha, was entzündungshemmend ist, wobei auch die Bindung an den GPR55 Rezeptor gegen Entzündlichkeiten gut ist Esl hat zudem die Eigenschaft, die Zellkonstruktionen zu schützen, sie fangen freie Radikale.

  • entzündungshemmend,
  • schmerzstillend
  • beruhigend,
  • antipsychotisch
  • angstlösend
  • antioxidativ

Hilft es gegen Schmerzen?

CBD in all seinen Anwendungsformen ist ein ganz ausgezeichnetes Schmerztherapeutikum. Im Übrigen ist auch der halluzinogene Anteil stark schmerzstillend. Es ist wissenschaftlich ebenfalls erwiesen, dass CBD den Vanilloid-Rezeptor Typ1 anregt, so wie es auch der Wirkstoff Capsaicin tut. Man glaubt, die schmerzhemmende Eigenschaft, die wissenschaftlich belegt ist, könnte darauf zurückzuführen sein.

Es wirkt unter anderem deswegen schmerzstillend, weil sie Entzündungen wirksam bekämpft. Doch auch noch ungeklärte Zusammenhänge der vielen Ingredienzien, auf Nervensystem, also Gemütszustand, die vermehrte Ausschüttung von Adrenalin und Endorphinen, die eine gewisse innere Gelassenheit bewirken, sind sicherlich schmerzlindernd.

CBD Öl test

Wo kann man CBD Öl kaufen?

Die heilende Stärke von Cannabidiol mit all seinen gesundheitsfördernden Ingredienzien und Eigenschaften ist seit viel mehr als 6000 Jahren bekannt. In der letzten Zeit sind viele Hersteller auf den Zug aufgesprungen. Nach unserer langjährigen Erfahrungen tut sich hierbei das Unternehmen cbd-vital.de ganz besonderes lobenswert hervor. Hier sollte man bestellen. Hier sind die Extrakte von allererster Güte, keine chemischen Verunreinigungen, erstklassiger Service bei Versand und Lieferung. das Rohmaterial stammt aus biologischer Produktion.

Was sind weitere mögliche Anwendungsgebiete?

Die Hemp Substances aus C. sativa oder C.Indica wirken ganz generell auf das Endocannabinoid-System des Säugetieres. Im Menschen sind etliche Punkte bekannt, die als Rezeptoren dienlich sind. Bekannt und gut erforscht sind die Rezeptoren CB1 und CB2. Während der Rezeptor 1 sich auf das das Nervensystems des Darms sowie das zentrale Nervensystem verteilt, finden sich die CB2 Rezeptoren auf den Zellen, welche die Kontrolle des Stoffwechsels der Knochen inne haben, als auch auf das menschliche Abwehrsystem

So hat das Pflänzlein ein ausgesprochen weites Feld seiner Kraft, das in seiner Gänze noch lange nicht auch nur annähernd erforscht ist. Wir wissen in unseren Tagen mehr über den Mars, als über eine 6000 Jahre nachweislich bekannte, wohl schon seit Beginn der Evolution existierendes Wundermittel. Ob gegen Schmerz, Durchschlafhilfe, gegen Depressionen, bei Psychosen, Hilfe bei Epilepsie, als Balsam für Hautkrankheiten und Verletzungen, bei Alzheimer und Schizophrenie, in der Krebsbehandlung als Appetitsteigerer, gegen Übelkeit bei der Chemotherapie – CBD Öl von cbd-vital.de erweist sich als herausragend.

Welche weiteren Wirkungen des CBD sind belegt?

Studien und Forschungen, doch auch Erfahrungsberichte, eine schier unendliche Anzahl von Videos auf YouTube und in den sozialen Medien, Instagram, Facebook, Twitter, Tumbir und die vielen anderen Plattformen, belegen zahlreiche andere positive Punkte des Naturwirkstoffes. Noch lange nicht ist das Potential dieses riesigen, vernetzten und verschachtelten Phytokomplexes auch nur annähernd erforscht.

Er ist toll bei Schlafstörungen. Vor allem bei Schlafstörungen aufgrund von Angst oder Unruhe zeigt es sich äußerst wirksam. Gegen Albträume. Er wird zur erfolgreichen Behandlung von Niedergeschlagenheitskrankheit eingesetzt, es ist ein ausgezeichneter Stimmungsaufheller. Gut gegen die Mundschleimhaut-Entzündung Mukositis, es ist wirksam gegen Ängste, wirkt mit seiner anregende Komponente gegen Tagesmüdigkeit.

Kann das Erzeugnis bei Migräne helfen?

Migräne ist in aller Regel auf ein ganzheitliches Unwohlsein, auch in Zusammenhang mit Psyche und emotionaler Konstitution zu sehen. Der Phytokomplex greift hier, mithilfe des e..Nervensystems sanft heilend ein. Nahezu jede Migräneerkrankung kann erfolgreich behandelt werden. Dieses Netzsystem reguliert alle für das Unwohlsein verantwortlichen Faktoren.

CBD Öl kaufen

Was ist das Endocannabinoid-System?

Erst im Jahre 1987 konnte man an der Saint-Louis-University in Missouri (USA) beweisen, dass es im Humanoiden, in jedes Säugetier, beginnend vom ersten Plattfisch, der an Land kroch,eigene Rezeptoren für Cannabinoide gibt. Dieses System spielt eine ausgesprochen wichtige Rolle für alle unser biologischen Funktionen einschließlich unseres Gemütszustandes. Wir selber stellen sogenannte Endocannabinoide her.

Dieses Nervensystem des Humanoiden ist mit dem zentralen Nervensystem zu vergleichen. Es zieht sich als Netzwerk durch den kompletten Körper, tangiert Immunsystem, Gemütszustand, Emotionen, Lust, Appetit, ja sogar das visuelle Vermögen, das Gedächtnis, die Fruchtbarkeit bei Frau und Mann.

Einflüsse des Endocannabinoid-System

  • Befreiung von Ängsten
  • Stärkung des Immunsystems
  • Appetitregulierung
  • Emotionen,
  • Stimmungslage,
  • Schlaf
  • Körpertemperatur

Hilft CBD Öl gegen Krebs?

Die chemischen Verbindungen, das Potential des Phytokomplex des Hemp, die ausreichende Dosierung und Anwendung, mit der richtigen Methode zur Extraktion, wie sie die Firma cbd-vital.de, die wir, aufgrund ihrer hohen Qualitätsstandards zur Bestellung bevorzugen, bieten durchaus auch ein Therapeutikum gegen Tumoren.

So wird das Heilgewächs nicht nur zur Steigerung des Appetits und gegen die aufkommende Übelkeit bei der Chemotherapie benützt, sondern auch direkt im Kampf gegen den Cancers. Die Wirksamkeit liegt darin begründet, dass sie zum einen entzündungshemmend ist, freie Radikale angreift, zum anderen tatsächlich Zellkomplexe zur Selbstzerstörung umprogrammieren kann. Dies ist nun nachgewiesen.

Neueste wissenschaftliche Expertisen aus dem Jahr 2018 zeigen, dass es wirksam das Wachstumspotential von Gebärmutterhals-, Leukämie-, Prostata Wucherungen beschränkt. Auch bei Gehirntumoren, bei Wucherungen im Nervengewebe zeigt der Wirkstoff ganz erstaunlich positive Mechanismen. Neuroblastom-Krebszellen wurden aufgebrochen. Auch die Kombination mit Strahlentherapie oder Chemotherapie zeigt sehr vielversprechende Resultate.

Ist CBD ein neues Wunder?

Das Heilöl kann großflächig im komplementären Bereich eingesetzt werden. Der tatsächliche Einsatz aber wurde bisher von den Pharmakonzernen und deren Lobby verhindert. Die Heilmöglichkeiten mit den diversen Inhaltsstoffe des ausgedehnten Phyto Komplexes,, das komplette Spektrum der Wirkstoffe zu erforschen, wurde darum bis heute vernachlässigt.

Was ist der Phytokomplex?

Mit diesem Begriff aus der Botanik wird das Komplexe, zusammenhängende, vernetzte System der verschiedensten Inhaltsstoffe gemeint. Wird eine säuberliche Co2 Extraktion durchgeführt, wie sie das Unternehemen CBD Vital mit seiner Seite https://www.cbd-vital.de/ in langjähriger Arbeit entwickelt hat, bleiben alle diese Stoffe ohne schädliche Abfallstoffe erhalten. Man nimmt an, der Phytokomplex in seiner Gesamtheit, im Zusammenspiel der Komponenten, mache die heilende Quelle aus.

CBD Öl erfahrungen

Was ist Rick Simpson Öl?

Rick Simpson ist ein Amerikaner, der mit einem hochprozentigen Cannabisöl seinen Cancer erfolgreich bekämpfte. Er verbreitet seitdem die Nachricht über die Heilkraft des Marihuana auch bei einer solchen Erkrankung. Rick Simpson Öl hat bis zu 95 Prozent High-Anteile. In dem Öl sind sämtliche Moleküle des Gewächses enthalten. Jetzt wurde der das Wachstum von Tumor Cells hemmende Einfluss auch mehrfach in Forschungen belegt und nachgewiesen.

Kann man das CBD rauchen?

Es ist möglich, Marihuana zu züchten, das einen High Anteil von unter 0,5 Prozent aufweisen. Damit sind diese Züchtungen nicht mehr gesetzlich verboten. Das heißt, das Gras kann wie jedes andere Heilkraut auch, frei verkauft werden. So kann man dies, nicht High machende Gras wie ganz herkömmliches Gras rauchen. Es ist leicht sedierend, nicht psychoaktiv.

CBD Haschisch ist also ganz genauso herzustellen. Dieses Gras oder Haschisch eignet sich hervorragend, um sich das Rauchen abzugewöhnen – aber auch um vom zu häufigen Konsum von berauschenden Wirkstoff Abstand zu gewinnen. Es eignet sich bedingt für Drogenabhängige in der Entzugsphase, auch wenn hier wohl eine Kombination mit THC angebracht ist.

Was sagen die CBD Öl Erfahrungsberichte?

Liest man die Erfahrungsberichte, Kommentare, Meinungen, wissenschaftliche, Erfahrungen, neuerdings auch die Werbeanzeigen, so wird deutlich, hier hat sich ein neues Tor in der Heilkunde, der Sichtweise der Dinge aus studiertem Standpunkt, aufgetan. Die Forschung zu den mittlerweile wissenschaftlich bestätigten Heilungskräfte schlechthin, steckt noch in den Kinderschuhen.

In allen sozialen Medien, ganz egal wo hin macht auch sieht, ob, Twitter, Tumbir, Instagram, auf allen möglichen Plattformen, auf einer Unmenge von Blogs, in einer Unmasse von Threads, wird die hervorragende Heilkraft beschrieben und gelobt. Wird der Ruf nach ihrer Legalisierung laut. Empfohlen zur Behandlung aller möglichen psychosomatischen Krankheiten wurde sie schon im alten China.

Wie sieht die richtige Dosierung bei der Einnahme aus?

Man kann keine letztendlichen Feststellungen über die Höhe der richtigen Menge machen. Die Hersteller wie das Unternehmen cbd-vital.de ,raten in aller Regel zu 3 bis 6 Tropfen, bei schweren Krankheiten wie Epilepsie sind Dosen bis zu 10 mg am Tag hilfreich. So ist die Dosis immer abhängig natürlich von der Stärke des Konzentrats als auch von der Art der behandelten Krankheit. Zur Entspannung beispielsweise genügen 3 bis 5 Tröpfchen, genauso wie bei Angststörungen.

CBD Produkten auf sich

CBD Extrakt 5%

  • Für die Rauchentwöhnung 5 – 10
  • Bei Übelkeit, Unruhe, Angst 5 – 10
  • Bei Schlafproblemen 10 Tropfen zur Nacht
  • Bei Arthritis, Multipler Sklerose, Epilepsie, Muskelverspannungen, Neuropathien, Morbus Crohn, Parkinson,Angststörungen, onkologischen Indikationen, 3 x 5 -10.
  • zum Zellschutz 1 x 5
  • bei Schlafproblemen: 1x 10 abends

CBD Extrakt 10%

  • Bei Angststörungen, bei Neuropathien, rheumatoider Arthritis, Morbus Crohn, MS, Krampferkrankung,, onkologischen Indikationen, Parkinson Muskelverspannungen, Entzündungen Ab 3x 5-10

Macht CBD abhängig?

Nichts von Cannabis fördert irgendeine Abhängigkeit. Immer noch sind die falschen Behauptungen des Amerikaners Anslingers, in den Köpfen der Leute. Der Konsum des Gewächses führt weder zu Tobsucht, noch zu Sexsucht, es macht nicht verrückt, es ist keine Einstiegsdroge. Da es nicht halluzinogen ist, bemerken die Folgen der Wirkung direkt, intensiv auch nur sehr sensible Individuen

Worauf achten, beim Kauf von CBD Öl?

Ein ungemein wichtiges Kriterium ist natürlich die Reinheit des Öls. Auf Farbe und Geruch kann sich der Käufer hierbei aber nicht verlassen. Es gilt, ein Unternehmen zu finden, dass Zertifikate aufweisen kann, das seriös ist. Unser Test beweist, dass CBD Vital mit seiner Webseite https://www.cbd-vital.de/ der richtige Partner zum Kauf dieser Produkte ist. Ausgezeichneter Kundenservice, schnelle Lieferung und sichere Bezahlung, ausgezeichnete Qualität und Sorgfalt bei der Herstellung zeichnen den Vertrieb aus.

Wichtig sind also Informationen über die Zusammensetzung des Präparates. Gibt es eine zuviel an CBDA innerhalb des Substanzkomplexes, wird es auch entsprechend von geringerer Heftigkeit sein.Ein Hersteller sollte, spätestens auf eine Kundenanfrage hin, die Zusammensetzung seiner Artikel genau offenbaren. Ein entsprechender Beipackzettel ist ein untrüglicher Beweis für Seriosität.

Was hat es mit der Zertifizierung von CBD Produkten auf sich?

Im Bereich des Vertriebes von CBD-haltigen Artikeln hat sich ein riesiger, neuer Markt aufgetan. Nicht jedes der nun auftauchenden Zertifikate, die einen biologischen Anbau des des Krauts versprechen und für seine Reinheit garantieren sollen, ist jedoch so wertvoll, wie es sich gibt. In Österreich, neben Tschechien eines der Hauptanbauländer für Industriehanf, gibt es das AC Gütesiegel, das als vertrauenswürdig gilt. Die Arge Canna ist eine unabhängige Arbeitsgemeinschaft.

Was ist CBDA?

Mit CBDA wird die säurebasierte Vorstufe des fertigen Mittels benannt. Dieses Vorprodukt entfaltet nur sehr wenig von dem Potential der fertigen Heilsubstanz, obwohl ihm ebenfalls etliches an Wirksamkeit zugesprochen wird. Doch sind diese Aussagen nicht unbedingt der Wahrheit entsprechend. Ein seriöser Händler mit modernen Extraktionsanlagen, wie es das Unternehmen CBD-Vital ist, wird die Cannabinoid-Zusammensetzung äußerst transparent gestalten.

Ist das Produkt in Deutschland legal?

Man kann heute mit gutem Gewissen feststellen, dass der Kauf und die Verwendung von CBD-Öl, wenn das Extrakt nicht mehr als 0,02 Prozent THC enthält, vollkommen und rechtlich einwandfrei ist. So fällt der Heilstoff nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Allgemein geht man davon aus, dass eine Kombination wirksamer ist. Es können jedoch auch Produkte ohne jeglichen halluzinogenen Anteil hergestellt werden.

CBD ist zur Zeit als Arznei eingestuft, es kann jedoch, wenn es nicht als Medikament beworben wird, durchaus ebenso als Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden. Wer auf der sicheren Seite bleiben möchte, kauft das Öl ohne THC, der Eigenbedarf ist jedoch immer straffrei. Ohnehin wird sich die Gesetzgebung das Hempkraut betreffend, in Bälde ändern. Die USA haben abermals den Anstoß, diesmal in die andere Richtung, gegeben.

Welches ist das beste?

Bei einem CBD Öl wird es immer um die Art der Extraktion als auch um das Grundprodukt gehen. Letztlich ist die Reinheit des Produktes entscheidend. In unserem großen Test fiel unsere Entscheidung letztlich auf das Unternehmen CBD-Vital mit seiner Website https://www.cbd-vital.de/. Der Hersteller punktet mit absolut sauberen Produkten in einem gesunden Euro Preis-Leistungsverhältnis, hervorragendem Kundenservice, sehr informativer Webseite,langjähriger Erfahrung und schneller Lieferung.

Fazit

Wenn die finanz gewaltige, gierige Lobby der Pharmaindustrie mit ihrem Prinzip der Kapitalmaximierung es nicht schafft, die derzeit ablaufende, kometenhafte Erfolgsgeschichte des neu entdeckten Heilmittels zu sabotieren, eröffnet sich hier ein neues, preiswertes, für jeden Menschen der Welt simpel zu erlangende Möglichkeit der medizinischen Behandlung.Eine neue Ära, ein neues Kapitel, das noch lange nicht auch nur annähernd entziffert ist. CBD-Vital ist hier ganz offensichtlich ein Türöffner.

FAQ

Wenn mich die Polizei mit CBD Gras kontrolliert, was passiert?

Es wäre in einem solchen Fall gut, erstens nicht zu viel dabei zu haben. Zum zweiten würde ein Lieferschein des Händlers wahrscheinlich wahre Wunder bewirken. Bei der mangelnden Information der Polizeikräfte ist aber eher davon auszugehen, dass das Material, zumindest vorübergehend, zur Untersuchung auf sein Wirkstoffgehalt, beschlagnahmt wird.

Kann ich ungefährdet CBD Öl im deutschen Internet bestellen?

Wer diese Produkte nicht unbedingt in großen Gebinden zum Weiterverkauf bestellt, hat mit keinerlei Schwierigkeiten zu rechnen. Und auch der Verkauf von CBD befindet sich nicht in einer Grauzone des Rechts, wenn das hallizinugene Volumen des Produktes unterhalb von 02,2 Prozent bleibt. So kann man also unbesorgt, vorausgesetzt entsprechende gesetzliche Vorschriften für den Händler sind ok, CBD Artikel im Internet bestellen.

Kann man CBD überdosieren?

Bisher sind weltweit keine Todesfälle aufgrund von Haschisch Genuss bekannt. Das Volumen an Öl, die man zu sich nehmen müsste, selbst als Kleinkind, um eine Toxizität zu erfahren, liegt so hoch, dass sie unrealistisch ist. Selbst dann wäre nur Übelkeit die Folge. Auch eine Abhängigkeit ist reine Spekulation und auf die irreführende Medienkampagne zum Thema zurückzuführen.

Kann ich CBD Gras selber anbauen?

Tatsächlich ist das Gras eine sehr dankbares Wesen, das auch unter widrigsten Umständen sein Bestes gibt. Das Gewächs gedeiht in der freien Natur, auf dem Balkon aber auch in sogenannten „Black Boxes“ mit künstlichem Licht. Es besteht die Möglichkeit, entsprechende Samen zu kaufen. So entstehen Züchtungen mit niedrigen halluzinogenen High. Der Anbau zu privaten Zwecken ist in Deutschland bislang noch verboten, anders als beispielsweise seit langer Zeit in Österreich

  1. https://www.rtl.de/cms/gegen-ihre-migraene-rtl-moderatorin-eva-imhof-setzt-auf-cbd-oel-4218260.html
  2. https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10918527-fiberlab-expandiert-europa-bahnbrechende-technologie-cannabis-extrakte
  3. https://www.aachener-nachrichten.de/ratgeber/gesundheit/cbd-oel-und-seine-medizinische-wirkung_aid-30795073
Sollte man CBD Öl kaufen? Ist die Wirkung gegen Schmerzen erwiesen? Was sagen Erfahrungsberichte?
5 (100%) 1 vote