Wie bewähren sich die Star Wars Drohnen von Propel im Test? Kaufen?

Die Firma Propel bietet 2017 hochwertige Star Wars Drohnen an, die einigen der berühmtesten Raumschiffe aus den Filmen nachempfunden sind. Über die Seite von Propel bei Facebook, Amazon oder auch einem entsprechenden Werbe-Video, können sich die Interessenten anschauen, welche Drones es gibt und was diese zu bieten haben. Sollten neue Drohnen hinzukommen, werden entsprechende News veröffentlicht.

Welche Modelle angeboten werden und wie sich diese differenzieren, erfahren Star Wars Fans in den nachfolgenden Textabschnitten.

Welche Star Wars Drohnen von Propel gibt es?

Star Wars Drohnen

Echte Fans von Star Wars können eine durchaus gute Auswahl der Drohnen erwarten, die im Jahr 2017 angeboten werden. Besonders zu benennen hierbei sind die folgenden Produkte von der Firma Propel:

T-65 X-WING STARFIGHTER

Der X-Wing ist sicherlich mit Abstand das berühmteste Raumschiff aus den ganzen Filmen von Star Wars. In diesem Fall handelt es sich um einen Quadrocopter (DJI), der dementsprechend über vier Propeller verfügt. Für die Anbringung der Rotorblätter musste das Aussehen von dem X-Wing dabei lediglich etwas verändert werden, was der einzigartigen Optik von diesem Raumschiff aber keinen Abbruch tut.

TIE ADVANCED X1

Auch bei dieser Star Wars Drohne handelt es sich um einen DJI, bei dem sich die Propeller unter dem Raumschiff befinden. Somit wurde die Optik von dem Schiff nicht verändert. Hierbei ist es möglich zwischen 3 Geschwindigkeitsstufen zu wählen, wobei die Drohne bis zu 50 km/h fliegen kann. Weiterhin ist zu benennen, dass es sich um ein handbemaltes Tie-Modell handelt, was für ein gutes Aussehen sorgt.

74-Z SPEEDER BIKE

Hierbei handelt es sich nicht um ein Raumschiff, sondern um das Speeder Bike, welche die imperialen Truppen auf Endor genutzt haben. Entsprechend befindet sich auf dieser Drohne ein Strumtruppler, der ebenfalls auf einem Quadrocopter angebracht ist. Durch die Stabilitätskontrolle der Rotorblätter, fliegt das Speeder Bike immer aufrecht, ohne zu kippen oder umzufallen.

Gibt es auch eine Star Wars Drohne Millennium Falcon?

Auch dieses Raumschiff aus den Filmen von Star Wars gibt es bei den Drones. Hierbei handelt es sich zwar ebenfalls um einen DJI, in diesem Fall befinden sich die Rotorblätter aber im Korpus des rund 45 Zentimeter großem Millennium Falcon. Das Modell an sich besteht aus einem leichten Kunststoff, welcher im Test gute Flugeigenschaften aufweist, wie die Verwendung von einem 360-Grad-Flip.

Gesteuert wird diese Star Wars Drohne über eine Fernsteuerung, die die Form von dem Millennium Falcon aufweist. Mit der 2,4-Ghz-Technologie für das Funksignal kann dabei eine gute Reichweite beim Fliegen erwartet werden. Weitere Eigenschaften von dieser Star Wars Drohne sind:

  • Artikelgewicht von 9 Gramm
  • Kein Zusammenbau nötig
  • Leistungsstarker Elektromotor
  • Ausschließlich Indoor-Betrieb

Was zeichnet die Drohnen von Propel aus?

Besonders zu benennen ist die edle Optik von den Drohnen. Die handbemalten Modelle sind dabei so weit wie möglich den Star Wars Filmen nachempfunden. Weiterhin kann aber auch eine hochwertige Verpackung als spezial Edition erwartet werden. Diese sorgt nicht nur für einen sicheren Versand, sondern macht es diese Edition auch möglich, dass die Star Wars Fans, die Drohnen optisch ansprechend ausstellen können.

Das Besondere an der Verpackung ist zuerst einmal die Aufmachung mit einer Wachsversieglung und einer individuellen Nummer für Sammler. Hinzu kommt eine Beleuchtung von den Drohnen und dem Abspielen von originalen Sounds aus den Filmen, die zu dem jeweiligen Modell passen. Die Funktionen wie Licht und Sound können per USB-Kabel jederzeit wieder aufgeladen werden.

Star Wars Drohne erfahrungen

Weiterhin ist aufzuführen, dass die Modelle von Propel über einen zum Patent angemeldeten neuartigen Antrieb verfügen. Dies führt vor allem dazu, dass hochwertige Flugeigenschaften zu erwarten sind. Besonders zu benennen ist die Flugsimulation-App, mit der beispielsweise Flugmanöver einprogrammiert werden können, die die Drohne dann später selbstständig ausführt.

Um das Fliegen von dem Tie Fighter oder X-Wing so einfach wie möglich zu gestalten, gibt es vier verschiedenen Modi für das Fliegen, sowie die Möglichkeit, die Star Wars Drohne automatisch starten und Landen zu lassen. Ebenso können die gewünschten Stunts einfach auf Knopfdruck ausgeführt werden. Somit konnten im Test auch Einsteiger schnell die Steuerung von dem Produkt lernen.

Zum Schluss ist es bei jeder der Star Wars Drohne noch möglich, eine Luftkampffähigkeit zu nutzen. Hierbei geht es darum, beim sogenannten Laser-Battling, andere Star Wars Drohnen zu treffen und diese somit aus dem Spiel zu nehmen. Bis zu 12 Piloten können auf diese Weise gegeneinander andrehten.

Star Wars Drohnen – Welche Abschlussbemerkung kann abgegeben werden?

Mit den DJI-Drohnen der Firma Propel schlägt das Herz von jedem Star Wars Fan sicherlich höher. Besonders gut zu bewerten sind das gute Flugverhalten der Drohnen, die ganzen Flugeigenschaften und die hochwertige Verarbeitung beziehungsweise optische Gestaltung. Hinzu kommen die erstklassige Verpackung für Sammler und die Luftkampffähigkeit. Somit kann schon 2017 der „fast echte Krieg der Sterne“ beginnen.

Star Wars Drohnen – Welche Abschlussbemerkung

FAQ – Drei bedeutende Fragen zu den Star Wars Drohnen

Gibt es auch die Sternenzerstörer als Drohne?

Dieses bekannte Raumschiff aus den Filmen gibt es aktuell noch nicht als Drohne zu kaufen. Jedoch gibt es bereits einige Fans, die dieses Modell nachgebaut haben, jedoch entsprechend noch nicht zum Verkauf anbieten. Ob es den Sternenzerstörer zu einem späteren Zeitpunkt als DJI-Drohe geben wird, kann aktuell noch nicht angegeben werden.

Sind die Drohnen auch für Kinder geeignet?

Zuerst einmal sind die Drohnen vor allem für Sammler gedacht, durch die leichte Steuerung und das gute Flugverhalten können aber auch Kinder ab 14 Jahren diese Modelle nutzen. Hierbei gibt es sogar Lernziele, die mit diesen Drohnen erreicht werden können wie die Verbesserung des räumlichen Denkens, mehr Konzentration oder auch eine Steigerung vom Sozialverhalten.

Können die Drohnen auch mit einer Kamera und VR genutzt werden?

Der Aufbau der Drohnen ist so gewählt, dass diese perfekt ausgewogen sind. Sollte nun eine Kamera an das Modell angebracht werden, wird sich das Flugverhalten stark negativ verändern. Um dies zu vermeiden, sind mitunter große Umbauarbeiten notwendig, die nur von Experten ausgeführt werden können. Entsprechend sollten die Drohnen ohne Kamera oder VR genutzt werden.

  1. http://www.drones-magazin.de/news/star-wars-drohnen-von-propel/
  2. http://www.chip.de/news/Star-Wars-Battle-Drones-Luftgefechte-mit-X-Wing-und-Tie-Fighter_125599746.html
  3. http://www.gq-magazin.de/auto-technik/gewinnspiele-auto-technik/gewinnspiel-star-wars-battle-drone
  4. http://de.engadget.com/2016/12/19/ausprobiert-die-star-wars-drohnen-von-propel/

 

Wie bewähren sich die Star Wars Drohnen von Propel im Test? Kaufen?
5 (100%) 1 vote